Heiße Phase...

So, jetzt geht's in die ganz hei?e Phase des "Husbands"... Proben ?ber Proben, die Schule k?nnt man dar?ber glatt weg lassen, aber es macht Spa?, auch wenn viel nebenher zu tun ist, was mit dem eigentlichen Theater nur wenig zu tun hat.
Das Probenwochenende war gro?artig, produktiv und fr?hlich. Also ein echter Erfolg. Langsam beginnt bei den ersten das Lampenfieber. Wir haben daf?r noch zu viel zu tun...
Aber egal, morgen steht ein vollgepackter Musiktag auf dem Programm und wir hoffen inst?ndig, noch Zeit f?r eine SoAnyway-Aufnahme zu haben...

18.11.05 12:40, kommentieren

Muff Potter

Am 04.11. hie? es f?r Matthias und mich auf nach K?ln, Muff Potter gucken!
Das Underground konnte ohne Umst?nde gefunden (auch wenn Matthias Erinnerungsverm?gen w?hrend des Laufens wieder zur?ck kehrte) und betreten werden.
Es dauerte leider ziemlich lange, ehe Spitting Off Tall Buildings die B?hne enterten. Dann aber auch mit voller Wucht. Die Dynamik, die Jana Pallaske ausstrahlt und auf ihre Mitmusiker einwirken l?sst, fand viel Anklang. Ein abgebr?htes Set, viel Rock, viel Haut, leider etwas wenig Worte und wenn dann unverst?ndlich. Dennoch: SOTB rocken! Das Publikum kannte die Band wohl zu wenig, um richtig mitzugehen.
Das tat es dann, als Muff Potter kamen! Ein Feuerwerk aus alten Hits (Bordsteinkante, Vom Streichholz und den Motten) und dem neuen Material (H?hepunkte: Punkt 9 und 22 Gleise sp?ter, beide schon sehr fr?h...) wurde abgebrannt, das einzige Manko war meiner Meinung nach, dass die Band sehr professionell und vorbereitet wirkte. Dennoch waren die Zwischenansagen von Nagel und Dennis alleine schon die Reise wert.
Der Pogo vor der B?hne f?hrte bei Matthias sogar zu Schwindelanf?llen, muss also super gewesen sein :-)
Ich hab mich nat?rlich mal wieder im Hintergrund gehalten und genossen.
Ein gelungener Abend, der mit einem neuen So Anyway-St?ck bei mir zu Hause geb?hrenden Abschluss fand.

1 Kommentar 6.11.05 21:35, kommentieren

Aufräumen

Es macht doch alles keinen Spa? mehr... immer diese Aufr?umerei. Hier sieht's aus, ich m?chte mal gerne wissen, wer eigentlich immer in meiner Abwesenheit meine Wohnung so verwohnt. Das kann doch nicht ich selber sein, oder?
Und dann dieses ganze Leergut... ich trinke doch ?berhaupt kein Bier... seltsam.
Aber die Wege sind so weit von hier oben nach da unten, wo die M?lleimer und die Waschmaschine steht... ach ja, die Waschmaschine, da f?llt mir die W?sche ein, die hier auch noch rumliegt. Ich krieg zu viel. Ich muss hier weg. Schnell zur Probe.
Heinzelm?nnchen: Das ist eure Chance!

30.10.05 13:39, kommentieren

Platten für die Ewigkeit...

Jetzt ist sie also komplett, die Liste der 150 Platten f?r die Ewigkeit der "Visions"...
Also die Nummer 1 kann ich nicht so recht nachvollziehen, es ist wirklich Nirvanas "Nevermind", ein gutes Album, sicherlich, aber das beste? Ich bin ja eh kein Fan von Nirvana, aber so berauschend und so ver?ndernd war das doch nicht, oder?
Klar, sie haben den Grunge-Sound gef?llig gemacht, aber ich halte Krut Cobain geringf?gig ?bersch?zt...
Aber egal... Platz 3 gef?llt mir jedenfalls wesentlich besser :-)
Rage Against The Machines selftitled Album... yeah!

Und wo ich gerade beim Thema bin,
hier meine aktuellen Alben Top-Ten:

10 Pixies - Surfer Rosa / Pilgrim
Wiederentdeckt und erneut f?r phantastisch befunden!

09 Shout Out Louds - Howl Howl Gaff Gaff
Erst Schwierigkeiten mit gehabt, jetzt rockt es!

08 Muff Potter - Von wegen
Immer noch der gute alte Deutschpunk der alten Schule!

07 Jens Friebe - Vorher nachher Bilder
Einfach witzige Texte in interessanter Umsetzung

06 Fire in the Attic - Crush / Rebuild
Diese Bonner Jungs rocken genial, live eine Offenbarung

05 Bosse - Kamikazeherz
Ein Album, das mich dieses Jahr wie kaum ein zweites beeinflusst hat!

04 Olli Schulz und der Hund Marie - Das beige Album
Das andere Album, das mich extrem beeinflusst hat

03 Turbostaat - Schwan
Meine pers?nliche Punkentdeckung des Jahres

02 Kettcar - Von Spatzen und Tauben, D?chern und H?nden
Gibt es zu Kettcar noch irgendetwas zu sagen? Nein!

01 ...But Alive - Bis jetzt ging alles gut
Diese Spitzenposition werden die leider nicht mehr existenten Herren des Deutschpunks wohl noch lange halten!

27.10.05 14:55, kommentieren

Spillsbury - 2

Also, nun halte ich sie in den H?nden, die neue CD des Hamburger Pop/Punk-Duos...
sehr viel ruhiger, besser durchproduziert, insgesamt etwas steriler, aber die Texte sind auch weiterhin h?renswert und - ja - mir gef?llt sogar die Rap-Einlage von Denyo!
Man braucht f?r dieses Album etwas l?nger als noch f?r "Raus!", aber es fesselt nach einiger Zeit dann doch. Die treibenden Beats, die wunderbaren Bassl?ufe und die immer wieder eingestreuten Keyboardriffs sind immer noch genial. Da hat Tobi mal wieder ganze Arbeit geleistet. Und Zoes Stimme hat wieder diese emotionale Tiefe, leicht angeraut, in einigen Songs auch ungewohnt weich, aber sch?n.
Insgesamt ein Album, das sicherlich viele neue Freunde finden wird, eventuell aber die Punkfraktion etwas abschreckt. Mir gef?llt's trotzdem, ich mag ja diese 80er-Revival-Schiene eh gern :-)
Anspieltipps: Nein, Wei?t du wie es ist, Fallout
Viel Spa?!

1 Kommentar 14.10.05 01:37, kommentieren

Werbung