Über

Vor 2 Jahren aus einer Laune heraus geboren, entwickelte sich So Anyway von einer englischsprachigen Lagerfeuerband zu einer ernst zu nehmenden deutschsprachigen Band mit einem Faible für die aktuelle Indie/Popmusik aus Hamburg... irgendwie in der falschen Stadt groß geworden... Musikalisch mit der Besetzung Stimme und Gitarre sehr dezent gehalten, dabei aber nicht minder druckvoll, beschäftigen sich die Texte größtenteils mit persönlichen Erfahrungen wie Liebe und Freundschaft („Kondenswasser“), aber auch mit sozialkritischen Inhalten und aktuellen Entwicklungen („Gegen das System“, „Raster“). Die musikalische Ausgestaltung wird von Matthias Heim (17 Jahre, Gitarre) und Simon-Dominik Otte (33 Jahre, Gesang) gemeinsam erarbeitet. Die beiden harmonieren musikalisch und menschlich sehr gut und bilden auf und hinter der Bühne ein überzeugendes Team. Nach einigen Auftritten auf diversen Geburtstagen konnte Ende 2005 der erste richtige Auftritt gestartet werden (Blaue Kerze, Bonn) und mittlerweile um weitere Gigs in der Blauen Kerze, dem Café Podcast (Bonn) und dem Haus des Gastes (Herchen) erweitert werden. Darüber hinaus ist unter www.cafe-podcast.de auch ein Livemitschnitt zu sehen, wir gestalteten eine Sendung des CampusRadioBonn und unter http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/17/0,4070,5250577-6-wm_dsl,00.html gibt es einen Fernsehbericht. Im Oktober 2006 nahmen wir eine EP mit 6 Stücken unter dem Namen „Eingemauert in Gedanken“ in den Studios des Fördervereins Radio Rhein-Sieg e.V. bei Gregor Pallast auf. Im Februar diesen Jahres entstand nun das erste Studio-Album der beiden Musiker, „Denkst du mit“, ein mit 10 Songs gefülltes Album, eingespielt in den Gernhart-Studios in Siegburg bei Martin Buchwalter. Beide Veröffentlichungen geben ein gutes Bild des Spektrums der Band wieder. Der Band wird immer wieder eine gute Performance und vor allen Dingen ein gutes Feeling für das Publikum bescheinigt. Einige „namhafte“ Künstler haben auch bereits ihre Meinung über So Anyway geäußert, so etwa Erik Langer von Kettcar / Grand Hotel van Cleef: „Angenehm unpeinliche Texte treffen auf einprägsame Melodien.“ Oder auch Axel Bosse (Bosse): „Gefällt mir sehr gut was ihr da macht... Danke für die tolle Platte!“

Alter: 44
aus: 53115 Bonn
 

Ich mag diese...

Musiker: Justin Sullivan
Bosse
Marcus Wiebusch
Olli Schulz
...But Alive
Kettcar
Damien Rice
Jupiter Jones
Karamel
Clickclickdecker
Herrenmagazin
Spandau
und und und...
Lieder: zu viele, um sie alle hier zu nennen, aber genannt seien:
...But Alive - Gefrorene Felder
Karamel - Johann, sag mal
So Anyway - Und die Schiffe ziehen weiter
Kettcar - Balkon gegenüber
ClickClickDecker - Stolpern
Bosse - Niemand vermisst uns
Spandau - Freibad
Sendungen: Simpsons
Scrubs
Filme: Fear and Loathing in Las Vegas
12 Monkeys
Dawn of the Dead
und und und
Schauspieler: Johnny Depp
Bücher: alles von Terry Pratchett, Jess Jochimsen, Horst Elvers, Max Goldt, Wiglaf Droste
Autoren: s.o.
Sportarten: Basketball
Fußball
Hobbies: So Anyway... natürlich
BUSC (Theater)
Orte: Hamburg
Bonn



Mehr über mich...



Werbung


Werbung