Archiv

Neue Ergüsse

Tja, das Warten auf neue Aufnahmen von So Anyway hat mich dazu gebracht, mal wieder ein paar Texte (irgendwie schreibe ich seit den Sommerfestivals nur noch in Deutsch...) zu verfassen. Also, wen's interessiert:

Der Sommer geht

Ungelenk dem Herbst entgegen
Die letzte Stunde schon zweimal erlebt
Ein Blick hinauf in graue Wolken
Irgendwie das Gl?ck verlegt
Alles nur Momentaufnahmen
Nur Trag?dien oder Dramen

Geh mit ganzem Herzen darauf zu
Hinter mir die T?ren zu
Es bleibt nur noch der Weg nach vorn

Dieser Sommer war so gro?
Jetzt Schatz meiner Erinnerung
Endlich mal ein Ansto?
Raus aus der Verzweiflung
Ich h?re die Gedanken flie?en
Muss nur noch ?l ins Feuer gie?en

Geh mit ganzem Herzen darauf zu
Schmei? hinter mir die T?ren zu
Es bleibt nur noch der Weg nach vorn

Das Wei? gef?llt mit Druckerschw?rze
Denn diese Schw?rze macht mich bunt
Endlich einen Schritt nach vorn
Dieses Licht mein gr??ter Fund
Ein Sommer quer durchs Heimatland
Und quer durch den Verstand

Geh mit ganzem Herzen darauf zu
Schmei? hinter mir die T?ren zu
Doch da ist der Weg nach vorn

Neues Grenzgebiet noch unerforscht
Spannung liegt jetzt in der Luft
Mach mich auf zu neuen Ufern
Unwissend wer mich dorthin ruft
Ein Sommer voll Erfahrung
Ist des Winters Nahrung


oder auch...

Ein Abend wie so viele
Aufgelesen an der Stra?enecke
Ziemlich fertig mit der Welt
Schon an der n?chsten Gartenhecke
Wirkst du ganz sch?n angez?hlt
Du gibst der Erde wieder
Was du heut gegessen hast
Du kniest dich selbstvergessen nieder
Und befreist dich von der Last

Das letzte Bier war schlecht
Der Weg zu ihr zu weit
Warst nicht bereit f?r dies Gefecht
Und tust dir selber Leid

Endlich zu Hause ? K?hlschrank leer
Wirkst so verloren hier bei dir
Und es schmerzt noch viel zu sehr
W?rst so viel lieber jetzt bei ihr
Eine Kippe f?r den Geist
Und ein Song f?r den Verstand
Ein Song der dich ganz runter rei?t
In dein angestammtes Land

Das letzte Bier war schlecht
Der Weg zu ihr zu weit
Warst nicht bereit f?r dies Gefecht
Und tust dir selber Leid

Du wei?t, das ist nicht gut f?r dich
Liegst auf dem Teppich ausgestreckt
So richtest du den Blick auf mich
Und kein Gedanke bleibt versteckt
Dann endlich fallen die Augen zu
Und du entschwindest sacht
Schon im Gehen denk ich: ?Du
Schl?fst sicher gut heut Nacht!?

Das letzte Bier war schlecht
Der Weg zu ihr zu weit
Warst nicht bereit f?r dies Gefecht
Und tust dir selber Leid

w?re sch?n, wenns dazu ein paar Kommentare setzen w?rde...

1 Kommentar 28.9.05 14:42, kommentieren

Theaternacht

Am 30.09. startet ab 20 Uhr mal wieder ein enorm kulturelles Ereignis in K?ln: die 5. K?lner Theaternacht! Das hei?t ?ber 40 Locations bieten (durch Shuttlebusse immer erreichbar) die ganze Nacht Theater vom feinsten, von kompletten St?cken bis hin zum kommenden Programm der Saison in Kurzform. Immer eine Reise wert und auch mit 18? nicht sonderlich ?berteuert. Bin mir aber noch nicht sicher, obs dies Jahr klappt, hinzukommen.
Wer sich daf?r interessiert:
www.theaternacht.de

28.9.05 14:47, kommentieren

Neue Aufnahmen

Endlich! Nach wochenlangem Nichtstun in Bezug auf Musik, geht's am Wochenende endlich wieder auf zu neuen Taten in Sachen So Anyway. Ich habe vor, mit Matthias mindestens zwei neue St?cke einzuspielen, die dann alsbald unter www.mp3.de/soanyway eingestellt werden!
Die Akkorde, die ich von Matthias geh?rt hab, lassen hoffen. Wird wohl sehr melodisch und sicher wieder ein weiterer Schritt nach vorne f?r unser kleines Projekt.
F?r weitere Infos geht entweder auf die mp3-Seite oder unter www.narcotic.de!

28.9.05 14:51, kommentieren

Tokio Hotel

Gro?e Freude bereitet es mir derzeit, mich in diversen Blogs und Foren, die diese jungen, aufstrebenden ROCKER :-) betreffen, herumzutreiben. Es ist ein Genuss, wenn man sieht, weshalb eigentlich die PISA-Studie ein so schlechtes Ergebnis aufwies. Krude S?tze, zusammenhangloses Geseier und immer wieder das obligatorische "TH4EVER" oder"I LOVE BILL" - Zeug. Aber man kann sich dort wahrhaft vergn?gen. Ein Gl?ck ist man selber nicht ber?hmt und muss nicht beim Anblick dieser Menschen sagen (um mit Max Goldt zu sprechen): "Was hat mein werter Name denn da wieder f?r Kroppzeug angelockt!"

Sch?nes Forum auch f?r Hasser:
www.toolia2.de/user/tokio-hotel

Prima Artikel zum Thema:
http://www.popkulturjunkie.de/wp/?p=1509

nette Kommentare im Blog:
http://www.gabrowitsch.de/item.php?i=159

gut gemachte Antiseiten:
http://www.tokio-hotel-fanseite.de.vu
http://www.japanbude.de

Viel Spa? dabei!

28.9.05 15:19, kommentieren

Carnival

Am 05.09. war es endlich soweit!
Das neue New Model Army Album auf dem Markt! "Carnival" betitelt, 11 Songs, die wie ?blich hervorragenden Texte... ein Dauerbrenner in meinem CD-Player. NMA scheinen mit ihrem neuesten Silberling zu alter St?rke zur?ck gefunden zu haben, was insbesondere aus so intensiven St?cken wie Water, Prayer flags oder Red Earth hervorgeht. Teilweise wirkt das Album sehr von Justins Soloalbum "Navigating by the stars" inspiriert, l?sst aber dennoch nicht eine Sekunde die Dichte von NMA vermissen. Insbesondere einige Schlagzeug-Parts sind musikalisch hoch interessant, wie ?berhaupt das gesamte Album kein 0815 Rockteil ist, sondern dem H?rer einiges abverlangt, da es nicht direkt beim ersten H?ren all seine Feinheiten offenbart. Aber gerade das ist es, was NMA so spannend macht und mich so sehr auf den 10.12. in K?ln freuen l?sst!
Besonders bin ich nat?rlich auf Nelson gespannt, der ja nun auch live den leider aus famili?ren Gr?nden ausgeschiedenen Dave Blomberg ersetzen wird...
let's wait and see and rock on!

1 Kommentar 28.9.05 15:26, kommentieren

Werbung