Archiv

Persönlichkeitsstudie

Es ist soweit! unter www.mp3.de/soanyway gibt es nun Pers?nlichkeitsstudie zum Download, einen deutschen Song mit viel Gef?hl aber ohne Kitsch! Matthias und mir haben die Aufnahmen viel Spa? gemacht und wir konnten bereits am Sonntag einmal vor Publikum unsere Songs ausprobieren, was uns viel Spa? und auch wichtige Erfahrungen gebracht hat! Also, wer sich f?r gute Indiegitarrenmusik interessiert, sollte hier zuschlagen!

3.10.05 19:21, kommentieren

Spillsbury

M?chte hier in aller Deutlichkeit mal auf den n?chsten Montag hinweisen:
Das neue Spillsbury-Album (betitelt "2") erscheint! Endlich wieder was von der Poppunkband aus Hamburg, die mit ihrem Erstling "Raus" Musikgeschichte geschrieben haben. Eing?ngige Texte, von der wunderbaren S?ngerin vorgetragen liegen auf den traumhaft sicher eingespielten Beats und Hooks des Bassisten. Ein Album zum immer wieder H?ren. Ich hoffe sehr, dass dies auch das zweite Album h?lt.
Wer Lust hat, Spillsbury mal live zu erleben, unter anderem sind sie am 19.10. in K?ln (MTC).
Ein guter Kumpel und ich, wir haben das Ritual, dass immer, wenn wir uns treffen, zuallererst Raus eingelegt wird, bevor der Abend so richtig losgeht!
Also, eine echte Empfehlung!

6.10.05 00:32, kommentieren

No Authority

Ich habe heute etwas erlebt, was glaube ich auch nicht alle Tage vorkommt!
Matthias und ich waren im Sommer auf dem Rock Am Bach-Festival im Saarland und da spielte ziemlich am Anfang eine Skaband mit Namen "No Authority". Diese hat uns sehr gut gefallen, weshalb wir nach dem Festival direkt einen Eintrag ins G?stebuch t?tigten.
Heute erhielt ich daraufhin eine extrem nette Antwort des S?ngers, keinen Standardbrief, sondern was "echtes". Ich nahm meinen Mut zusammen und bat ihn, doch mal auf unsere mp3-Seite zu schauen, was er auch binnen Minuten tat. Und uns noch eine echt nette Email dazu schrieb!
Also, daran sollte sich so manche GROSSE Band mal ein Beispiel nehmen, so etwas nennt man glaube ich Publikumsn?he!
Deshalb viele Gr??e an Philip von No Authority (www.skapunk.de)

1 Kommentar 6.10.05 00:36, kommentieren

An ideal husband

So, nun endlich gehen die Vorbereitungen f?r die Winterproduktion der BUSC in die hei?e Phase.
Ich bin sehr gespannt, denn ich f?hre zum ersten Mal Regie... aber wir haben eine sehr gute Cast beisammen, die sich auf der ersten Leseprobe auch schon prima zusammengefunden hat. Dennoch w?chst so langsam die Angst, "schaffen wir das alles auch?"...
Unser Konzept steht soweit, das St?ck soll in der modernen Upper London Class spielen, viele Bez?ge zur IT-Branche aufweisen, mit relativ spartanischer B?hne, aber opulenten Kost?men.
Wer Lust hat, sich das anzusehen:
08. - 14.12.2005, Brotfabrik Bonn, jeweils 20 Uhr

6.10.05 00:40, kommentieren

Olli Schulz

Nachtrag zum Konzert von Olli Schulz und der Hund Marie im Geb?ude 9, K?ln, 03.09.2005:
Die Anreise gestaltete sich etwas kompliziert, da ich es eigentlich hasse, mit dem Auto nach K?ln zu fahren (Stadtverkehr nervt!), musste aber sein, da Matthias ausgerechnet an diesem Tag seine E-Gitarre und Verst?rker kaufen musste. Und dieses musste ja irgenwie transportiert werden.
Aber dann: Geb?ude 9 ist ja ohnehin eine super Location, extrem gem?tlich und so wunderbar hei?, wenn's voll ist... und voll war's. Ich sch?tze mal (da bin ich nicht gut drin!) 350 Leute waren da.
Erste erfreuliche Entdeckung: ein alter Freizeitenfreund war auch da, so konnte man sich die Zeit bis zum Konzert gut vertreiben! Dann so gegen 20.15 Uhr kommt Olli raus und zeigt als Vorprogramm erstmal eine Dokumentation ?ber "Hamburgs gr??tes Countryfestival", an dem Olli Schulz auch teilnahm. Mit Gastmusiker Reimer von Kettcar und Roadie Marcus Wiebusch. Vor ca. 5 Leuten spielten sie dann ihre Songs, die unter anderem mit "der schnellste" und "der zweitschnellste Countrysong aller Zeiten" vorgestellt wurden. Ein Traum!
Danach ging es dann ziemlich bald weiter mit der eigentlichen B?hnenshow, auf einer gem?tlich eingerichteten (Plastikpalme, Stehlampe, spanische Wand, Portrait) B?hne spielte Olli eine bunte Mischung aus "Brichst du mir das HErz, dann brech ich dir die Beine" und dem "Beigen Album", garniert immer wieder mit herrlich absurden Stories untermalt. Dreimal riss ihm eine Saite, was ihm nat?rlich Zeit gab, zu erz?hlen. Man merkte sowohl dem Publikum, als auch der Band an, dass man Spa? hatte. Olli z?gerte sogar noch den Beginn der anschlie?enden Indie-Disko raus, die eigentlich bereits um 23 Uhr beginnen sollte. Nach diversen Zugaben und einer Rosenverteilaktion im Publikum war dann gegen 23.25 Uhr Schluss und wir v?llig verschwitzt (Olli bezeichnete die Location auch als finnische Sauna, weshalb auch immer wieder die Wasservorr?te der Band f?r das Publikum gepl?ndert wurden! Danke nochmal daf?r und auch an die Fans, die brav einen Schluck tranken und die Flasche dann weitergaben!), so dass wir uns erstmal mit Getr?nken abk?hlen mussten, bevor wir gl?cklich und zufrieden mit dem Auto nach Hause fahren konnten!
Ein geiler Abend, anders kann man das nicht beschreiben! Einen Beusch auf jeden Fall wert!

1 Kommentar 6.10.05 12:23, kommentieren

Werbung