Archiv

Muff Potter

Am 04.11. hie? es f?r Matthias und mich auf nach K?ln, Muff Potter gucken!
Das Underground konnte ohne Umst?nde gefunden (auch wenn Matthias Erinnerungsverm?gen w?hrend des Laufens wieder zur?ck kehrte) und betreten werden.
Es dauerte leider ziemlich lange, ehe Spitting Off Tall Buildings die B?hne enterten. Dann aber auch mit voller Wucht. Die Dynamik, die Jana Pallaske ausstrahlt und auf ihre Mitmusiker einwirken l?sst, fand viel Anklang. Ein abgebr?htes Set, viel Rock, viel Haut, leider etwas wenig Worte und wenn dann unverst?ndlich. Dennoch: SOTB rocken! Das Publikum kannte die Band wohl zu wenig, um richtig mitzugehen.
Das tat es dann, als Muff Potter kamen! Ein Feuerwerk aus alten Hits (Bordsteinkante, Vom Streichholz und den Motten) und dem neuen Material (H?hepunkte: Punkt 9 und 22 Gleise sp?ter, beide schon sehr fr?h...) wurde abgebrannt, das einzige Manko war meiner Meinung nach, dass die Band sehr professionell und vorbereitet wirkte. Dennoch waren die Zwischenansagen von Nagel und Dennis alleine schon die Reise wert.
Der Pogo vor der B?hne f?hrte bei Matthias sogar zu Schwindelanf?llen, muss also super gewesen sein :-)
Ich hab mich nat?rlich mal wieder im Hintergrund gehalten und genossen.
Ein gelungener Abend, der mit einem neuen So Anyway-St?ck bei mir zu Hause geb?hrenden Abschluss fand.

1 Kommentar 6.11.05 21:35, kommentieren

Heiße Phase...

So, jetzt geht's in die ganz hei?e Phase des "Husbands"... Proben ?ber Proben, die Schule k?nnt man dar?ber glatt weg lassen, aber es macht Spa?, auch wenn viel nebenher zu tun ist, was mit dem eigentlichen Theater nur wenig zu tun hat.
Das Probenwochenende war gro?artig, produktiv und fr?hlich. Also ein echter Erfolg. Langsam beginnt bei den ersten das Lampenfieber. Wir haben daf?r noch zu viel zu tun...
Aber egal, morgen steht ein vollgepackter Musiktag auf dem Programm und wir hoffen inst?ndig, noch Zeit f?r eine SoAnyway-Aufnahme zu haben...

18.11.05 12:40, kommentieren

Einkaufen

...macht Spa?! Gestern zwischen den Elterngespr?chen (Sprechtag halt...) einfach los gezogen und schwer Geld ausgegeben. Danach hab ich aus Scham erstmal alles m?gliche ?berwiesen... :-)
Jedenfalls hab ich mir mal wieder CDs gekauft:

The Prodigy - Their Law (The Singles 1990 - 2005)
empfehlenswerte Sammlungsvervollst?ndigung mit sehr guter Bonus-CD in der ltd. Edition, ein tolles Booklet, f?r Freunde dieser Band ein Muss...

Boyskout - School of Etiquette
eigentlich eine 08/15-Platte, die es mir aber aufgrund ihrer Eing?ngigkeit doch direkt ins Ohr gelangte. Anspieltipps: Jesse James, Back to bed

Hell is for Heroes - Transmit disrupt
Gro?. Richtig gro?. Kaufen!

Montreal - Alles auf Schwarz
Punkrock der Farin-Schule, macht Spa?, mehr (aber auch weniger) nicht.

Cameran - A Caesarean
Das beste der gekauften Alben. Hardcore meets Intelligence. Wahnsinn, was die ?sterreicher da auf die Beine gestellt haben. Rage against the machine meets Refused meets Agnostic Front meets Nigel Kennedy oder so...

1 Kommentar 18.11.05 12:48, kommentieren

Werbung