Olli Schulz

Nachtrag zum Konzert von Olli Schulz und der Hund Marie im Geb?ude 9, K?ln, 03.09.2005:
Die Anreise gestaltete sich etwas kompliziert, da ich es eigentlich hasse, mit dem Auto nach K?ln zu fahren (Stadtverkehr nervt!), musste aber sein, da Matthias ausgerechnet an diesem Tag seine E-Gitarre und Verst?rker kaufen musste. Und dieses musste ja irgenwie transportiert werden.
Aber dann: Geb?ude 9 ist ja ohnehin eine super Location, extrem gem?tlich und so wunderbar hei?, wenn's voll ist... und voll war's. Ich sch?tze mal (da bin ich nicht gut drin!) 350 Leute waren da.
Erste erfreuliche Entdeckung: ein alter Freizeitenfreund war auch da, so konnte man sich die Zeit bis zum Konzert gut vertreiben! Dann so gegen 20.15 Uhr kommt Olli raus und zeigt als Vorprogramm erstmal eine Dokumentation ?ber "Hamburgs gr??tes Countryfestival", an dem Olli Schulz auch teilnahm. Mit Gastmusiker Reimer von Kettcar und Roadie Marcus Wiebusch. Vor ca. 5 Leuten spielten sie dann ihre Songs, die unter anderem mit "der schnellste" und "der zweitschnellste Countrysong aller Zeiten" vorgestellt wurden. Ein Traum!
Danach ging es dann ziemlich bald weiter mit der eigentlichen B?hnenshow, auf einer gem?tlich eingerichteten (Plastikpalme, Stehlampe, spanische Wand, Portrait) B?hne spielte Olli eine bunte Mischung aus "Brichst du mir das HErz, dann brech ich dir die Beine" und dem "Beigen Album", garniert immer wieder mit herrlich absurden Stories untermalt. Dreimal riss ihm eine Saite, was ihm nat?rlich Zeit gab, zu erz?hlen. Man merkte sowohl dem Publikum, als auch der Band an, dass man Spa? hatte. Olli z?gerte sogar noch den Beginn der anschlie?enden Indie-Disko raus, die eigentlich bereits um 23 Uhr beginnen sollte. Nach diversen Zugaben und einer Rosenverteilaktion im Publikum war dann gegen 23.25 Uhr Schluss und wir v?llig verschwitzt (Olli bezeichnete die Location auch als finnische Sauna, weshalb auch immer wieder die Wasservorr?te der Band f?r das Publikum gepl?ndert wurden! Danke nochmal daf?r und auch an die Fans, die brav einen Schluck tranken und die Flasche dann weitergaben!), so dass wir uns erstmal mit Getr?nken abk?hlen mussten, bevor wir gl?cklich und zufrieden mit dem Auto nach Hause fahren konnten!
Ein geiler Abend, anders kann man das nicht beschreiben! Einen Beusch auf jeden Fall wert!

6.10.05 12:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen
Werbung